Brings Green Together
//Entwicklung einer Baumschneidemaschine

Entwicklung einer Baumschneidemaschine

Huverba und einige andere Unternehmen, darunter auch Damcon, haben einen ersten erfolgreichen Praxistest mit einem Prototypen einer Alleebaumschneidemaschine durchgeführt.

Der Prototyp besteht aus einem Rahmen mit einer Schneideeinheit, vergleichbar mit einer Aufbindvorrichtung. Für diesen Test wurde die Schneidemaschine mit einem Minibagger verbunden, der für die erforderliche Leistung und Stabilität sorgte.
Die Schneideeinheit wird von unten um den Baum herum platziert und nach oben gehoben. Anschließend dreht sich ein langes Messer um die Krone. Nachdem der erste Test gut verlaufen war, diskutierten die beteiligten Züchter und Techniker über verschiedene Punkte.
Bei einigen Arten wurde in einer Stammhöhe von zwei Metern ein Band befestigt. Zwischen diesem Band und dem Beginn der Krone muss ausreichend Platz für den Rahmen sein. Darüber hinaus muss das Zentrieren der
um die Krone noch optimiert werden. Bei dem Test verließ man sich dabei allein auf das menschliche Auge.
Des Weiteren erfordert das mechanische Schneiden noch eine Standardisierung von Kronen hinsichtlich Typ, Breite und Höhe.
Entwicklung innerhalb TCO
Die Alleebaumschneidemaschine ist eine innovative Entwicklung innerhalb von Tree Centre Opheusden. In der nächsten Zeit werden die beteiligten Unternehmen weiter an einer Maschine arbeiten, die für den Einsatz in der Praxis geeignet ist.
Quelle: Vakblad De Boomkwekerij

By |2016-11-01T13:46:18+00:00Oktober 7th, 2016|Aktuelles|0 Comments